Kapp Steuerberatung
Unternehmensberatung

Stundensätze

Neben der Befriedigung, etwas gut gemacht zu haben, ist eine gute Bezahlung die beste Motivation!

Erfüll­ungs­gehil­fen

Die aktuell kalkulierten Stundensätze für Erfüll­ungs­gehil­fen je nach Quali­fika­tion:

Finanzbuchhalter:
Mindestens 45,- pro Stunde zzgl. gesetz­licher Umsatz­steuer (USt)
und bei Zeitgebühren genau 45,- Euro zzgl. USt pro Stunde.

Steuerfachangestellte:
Mindestens 66,- pro Stunde zzgl. gesetz­licher Umsatz­steuer (USt)
und bei Zeitgebühren genau 66,- Euro zzgl. USt pro Stunde.

Der Ansatz der Stundensätze erfolgt bei Wertgebühren (nach Gegenstandswerten) innerhalb der Mindest- und Höchstgebühr der Steuerberater-Vergütungsverordnung (StBVV). Damit ist grundsätzlich die Angemessenheit gesichert.

Berücksichtigt werden grundsätzlich alle Zeiten, die Sie uns in Anspruch nehmen bzw. welche durch Ihre Aufträge verursacht wurden. Zum Beispiel persönliche Gespräche, E-Mails, Telefonate, Berechnungen, Formular-Arbeiten, Korrespondenzen, Sortier-Arbeiten, Fahrzeiten usw.. Diese Zeiten werden laufend über das Steuerberater-EDV-System Datev erfasst und dokumentiert und Ihnen auf Wunsch auch mit der Abrechnung zur Verfügung gestellt.

Rahmen gesetzlicher Stundensätze:

Mindest-Zeitgebühr = 60,- Euro/Std. zzgl. USt (z. B. Grundaufgaben Fachpersonal)
Mittel-Zeitgebühr* = 100,- Euro/Std. zzgl. USt (z. B. Grundaufgaben Steuerberater)
Höchst-Zeitgebühr = 140,- Euro/Std. zzgl. USt (meist komplexe Aufgaben Steuerberater)

Gesetzliche Auslagen = 20% der Einzelgebühr, jedoch maximal jeweils 20,- Euro
Die Übergänge zwischen den drei Gebührenstufen sind fließend.

 

Steuer­berater

Die üblichen Tätigkeiten eines Berufsträgers werden  wie folgt kalkuliert:

Steuererklärungen

innerhalb des vollen Gebühren-Rahmens
mindestens
100,- € zzgl. USt, jedoch
bei Einhaltung der Mittelgebühr-Grenze
bis zu 140,- € zzgl. USt (siehe oben).

  

Steuerberatung

innerhalb des vollen Gebührenrahmens
mindestens
100,- € zzgl. USt, jedoch
bei Einhaltung der Mittelgebühr-Grenze
bis zu 140,- € zzgl. USt (siehe oben).

=> ohne Gegenstandswert:
genau 100,- € zzgl. USt
jeweils
für allgemeine Beratung,
auch mündlich, Recherche,
Berichte und
Sonstiges
auch per Telefon, Fax oder E-Mail
- nicht bei Gutachten -

 

Jahresabschluss/Bilanz/EÜR

innerhalb des vollen Gebühren-Rahmens
mindestens
100,- €
zzgl. USt, jedoch
bei Einhaltung der Mittelgebühr-Grenze

bis zu 140,- € zzgl. USt (siehe oben).

 

Betriebswirtschaftliche Beratung,
Gutachten, Planungen etc.

genau 120,- € zzgl. USt
für allgemeine Beratung,
Tabellen, Berechnungen,
Recherchen, Analysen,
Unternehmensbewertung

Berichte, Controlling und Sonstiges,
auch per Telefon,
Fax oder E-Mail
(*für BWA-Premium-Mandate)

 

Gründungsberatung

genau 100,- € zzgl. USt
(nur bis zu einem Jahr nach Gründung)
für allgemeine Beratung,
Tabellen, Berechnungen
Recherchen, Analysen,
Berichte und Sonstiges,
auch per Telefon, Fax oder E-Mail

 

Sonstige wichtige Hinweise:

Die Gebühren erhöhen sich noch um Auslagen sowie die gesetz­liche Mehr­wert­steuer (= Umsatz­steuer = USt).

Mahnkosten werden mindestens jeweils mit 10,00 Euro berechnet.

Die vollständige für den Fall beanspruchte Zeit wird in Rechnung gestellt inkl. Besprechungen sowie der Vor- und Nacharbeiten.

Beratungen über elektronische Medien erfolgen nur bei Bestandsmandaten.

E-Mail
Anruf
Karte